Ausgehen in Grafing

Wer in Grafing ausgehen will, um gepflegt zu essen oder einen guten Wein zu trinken, braucht schon viel Geduld und Spürgeist. Mit der offensichtlichen Kulinarik ist es in der kleinen Stadt im Osten Münchens nicht so weit bestellt. Zwar bieten sich zahlreiche Italiener - was für den Bayern spricht - denn man möchte doch meinen, dass in einer traditionellen bayerischen Kleinstadt die Schweinshaxn-Fraktion klar im Rennen liegt ... doch nicht so in Grafing. Das ist fest in italienischer Hand. Die große Auswahl an Locations spiegelt sich allerdings nicht in einer großen Auswahl an Kulinarik wieder. Fast alle Restaurants lassen sich auf einen Ursprung zurückführen: den ausgezeichneten "Milo" (Gerüchten zufolgen ist er selbst gar nicht mehr in Grafing, sondern es spielte sich dort wohl ein klassisches Familiendrama ab mit allen Teilnehmern einer klassischen Tragödie: älterer herr in der Midlife-Krise, Geldmangel, Junge Freundin, zurückgelassenes Familienunternehmen ...). Doch hier soll es nicht um die Gerüchte gehen, sondern viel mehr um die Speisenvielfalt in Grafing - und unte rden Italienern kann man die leider nicht finden - denn sie alle haben doch wohl beim Milo gelernt.

Beliebte Posts