Fisch ? - Grafinger Urtelbach!

Kann man in Grafing gut Fisch essen? Also für München kann ich das klar bejahen. Da gibt es zum Beispiel das "Blue Mediteraneo" in Schwabing-West. Oder das "Atlantik" im Schlachthof, in dem ich gestern war. Die Adresse irritiert (Zenetistr. 12 - gegenüber dem Wirtshaus im Schlachthof), man erwartet hier deftige Hausmannskost. Es irritiert auch die Discokugel unter der Decke. Gut über den Einrichtungsstil kan man im Atlantik wirklich geteilter Meinung sein. Zum Beispiel gibt es nur Hochstühle und Barhocker. "Kinderstühlchen" wie ein Kollegin meinte. Aber das Essen: wunderbar! Wildlachs auf frischem Sauerkraut oder Tuhnfischsteak im Gemüsebett - in richtigen Männerportionen. Die Nachspeise Schokomouse mit Früchten hab ich nicht mehr geschafft - und das will was heißen.
Aber eigentlich wollte ich über Grafing schreiben - könnte aber auch gleich wieder aufhören. Der interessanteste Fisch schwimmt wohl I'm Urtelbach (am besten zu Beobachten an der Postbrücke). Die Italiener bemühen sich redlich - aber allein schon die italienische Servierweise ist traurig: weißer Fisch auf weißem Teller mit Gemüse I'm Extraschälchen. Langweilig. Nicht nur farb- sondern meist auch geschmackslos. Mein Tipp: Steckerlfisch auf dem Grafinger Volksfest - zur Not auch auf dem Ebersberger (obwohl ich ja ungern rüber fahre. Oder Sie schicken den Ehemann an die Mangfall, um eine Äsche zu fangen. Die ist definitiv besser als die fetten Stadt-Forellen in der Urtel.

Beliebte Posts