Essen in Lech

Wer in Lech Ski fährt, der muss einige seiner Gewohnheiten umstellen. Zum Beispiel bedeutet das Knattern von Helikopter-Rotoren nicht Haxn-Bruch, Akia-Fahrt und das Ende eines schönen Skitages für jemanden, sondern der Hüttenwirt schaut freudig hinüber und erwartet Gäse in Pelzmantel und Moonboots. Skihütten sind kein Selbstbedienungs-Horror-Getummel, sondern liebevoll eingerichtet Kleinode der alpenländischen Einrichtungskultur (so die Kriegeralpe oder die Rud Alpe) und Schneebars sind nicht fiese Apre-Ski Pilze, sondern coole Eisbars, wie die Frozen Bar.
Für den gepflegten Apre-Ski empfehle ich euch gern die "Schneggarei", gleich unten an den beiden Skiliften. Mit netten Kuhfell-Lampen, Club-Atmosphäre und Hochsitzen bzw. Bänken.

Und zum Schluss aus Lech noch die beste Hüttenempfehlung: die Balmalp mit dem schönsten Sonnenuntergang, erstklassikem DJ und sicher der modernsten Hütten-Architektur. Da kann sich die Kristallhütte im Zillertal noch inspirieren lassen. Aber ein Bauchschmerz gibts: der Kaiserschmarrn war so lala.

Beliebte Posts