Gott war das schlecht ... Essen in Grafing

Lange Zeit war ich ja ein Fan vom Heckerbräu, oder ehemals Reiterstüberl. Aber leider ist das jetzt vorbei - anch dem gestrigen super fetten "Filetpfanderl". Zuvor aber: der Beilagensalat ist super. Wirklich eine gute Ausnahme von den meisten standardisierten Zusammenstellungen mit lieblos zu saurem Dressing. Doch der ist wirklich gut beim Heckerbräu. Aber die Spätzle und das Fleisch sind mit so viel Liebe zu Sahne und sonstigem Fett gemacht ... das ist einfach zu viel. Und zu würzlos. Die kleinen angerösteten Zwiebelringe obenauf reißen die Sache geschmacklich auch nicht mehr raus. Und das Fleisch - zwar verdeckt durch die dicke Sahne-Champignonsoße - war einfach zu wenig angebraten. Husch Husch wohl.
Aber wir waren ja selbst schuld. Man geht halt um 21.00 Uhr nicht mehr am Land essen. Und wenn doch, dann trifft man auf so ein Essen und zu schlimmer Letzt auch noch auf einen Stammtisch am Nebentisch, der so laut war, das man sein eigenes Kauen nicht mehr hören könnte. Wenn es wenigstens in bayrisch gewesen wäre ...
nun ja, ein eher mittelmäßiger Gastrobesuch würde ich sagen.

Beliebte Posts