Changa - Ungewohnte Einblicke in Istanbul

Schmal ist es - Istanbuls Top-Restaurant "Changa". Man geht durch eine eher heruntergekommene Fassade hinein und kommt erst einmal an einer weiß in weißen Bar vorbei. Auf der kleine Maos stehen. Und setzt sich an einen winzig kleinen Tisch, der auf einem Glas steht, das im Boden eingelassen ist. Und wenn man dann runter guckt ... guckt man in die Küche des Changa. Und kann tatsächlich sehen, wie die letzten Handgriffe am Teller gemacht werden. Und wenige Senkunden späte steht das Gericht dann auf einem Tisch (hochtransportiert durch einen Aufzug). Bedient wird man vom Bruder von Snoop Dogg, der sich wirklich rührend um einen kümmert. Man bestellt gegrillten Spargel, der auf der Zunge zergeht. Lamm, das in Weinblätter eingewickelt ist und Rissotto mit einem Hauch von Melone. Hmmmm. Die zahlreichen Auszeichnungen sind alle, alle vollkommen gerecht und richtig. Und weil wir vor dem Dessert den Tisch wechseln mussten (bzw. freiwillig weitergerückt sind), gab es einen Ouzo aufs Haus  ....neeeee ... so wäre das beim nächsten Griechen gewesen (gibt es überhaupt Griechische Restaurants in Istanbul). Also im Changa bekommt man einen Anis ausgeschenkt, der in einem gefrorenen Glas serviert wurde. Bzw. ohne Glas - nur aus Eis. Serviert auf einer Wiese. Ein Augen- und Gaumenschmaus.

Beliebte Posts