Capri? Nein, Zell am See

Wenn der Sommer in Österreich einschlägt, dann fühlt man

sich bei 32 Grad grad so wie in Süditalien. Noch dazu umgeben von einer traumhaften Bergkulisse, die die Italiener nur schwer aufzubringen haben. Denn wo bitte gibt es dort Gletscherblick? An einem heißen Sonntag nachmittag sollte man sich daher unbedingt in das biedere Grand Hotel direkt am See in Zell am See setzen. Unter die schattigen Birnbäume am Ufer. Einen Kaffee bestellen (Entschuldigung, einen großen Braunen), dem Pianospieler zuhören, der die älteren, aber rüstigen Herrschaften sanft, aber live, bespielt und natürlich dem Plätschern der Wellen lauschen. So wird es dann mal sein, das Rentnerdasein, hoffentlich. Gediegen, ruhig und sehr romantisch.






Beliebte Posts