Kampenwand: Vorsicht Tourifalle

Auf die Kampenwandbahn fahren ist wunderbar. Die Bahn erscheint original aus denm 50ern mit ihren winzigen kleinen 4er Gondeln strahlen in blau, rot und gelb. Wer hoch fährt, der hat in der Regel ausländische Gäste dabei, denen man schnell mal das Chiemgau in 2 Stunden zeigen will. Das klappt auch ganz gut, denn der Blick reicht ja vom wunderbaren Aschauer Schloss bis zum Chiemsee. Wer oben ist, der sollte aber auf jeden Fall darauf bestehen, die 20 Minuten über die kleine Kuppe zur Seiseralm zu gehen. Denn wer seinen fusskranken Gästen nachgibt, der landet in der Sonnenalm nur 2 Minuten weg von der Seilbahn. Und dass ist eine echte Tourifalle. Wenn das Wetter schön ist, macht es gar nichts. Der Blick richtung Österreich schmerzt über das "nette Brotzeitbrettl" hinweg und auch die Touristengerechte Speisekarte. Also: auf jeden Fall darauf bestehen, zur Seiseralm weiter zu wandern.

Beliebte Posts