Bar Lux. Unbedingt.

Das kleine Hotel Lux hat eine Bar. Oder umgekehrt. Und sogar ein Restaurant. Die Tische und Separees sind aber so klein, und die Speiseteller so groß, dass ich es erst einmal lieber als Bar empfehlen möchte. Ein Kleinod in der sonst eher Ödniss des Hofbräuhaus-Umfeldes. Geöffnet mindestens bis 1 Uhr (aber auch um 3 Uhr morgends hängen noch ein paar Gäste drin rum). Der Barkeeper erfüllt Sonderwünsche, also auch Caipi mit Traube und Basilikum. Die Preise sind gediegen, die Gläser ein bisserl klein. Aber man sollte sich vielleicht auch an Champagner halten, denn dafür gibt es an jedem Platz sogar eine Klingel. Und das Ambiente ist fabelhaft.  Topspot im Zentrum.

Beliebte Posts