Off the beaten track in Moskau: Das Golubka

Schick essen gehen in Moskau ... das dürfte nun kein Problem sein. Egal ob man zu den Reichen und Schönen oder Intellektuellen und Hippen gehört, täglich gibt es in Moskau neue Möglichkeiten was Neues auszuprobieren. Und wie beim Mode- oder Autokauf, so gilt auch beim Essen: Sehen und Gesehen werden sind essentiell. Nur wenige Kreative wagen sich "off the beaten track". Oder ist gerade das ein neuer Trend in Moskau? Es lohnt sich auf jeden Fall vom Insider eingeladen zu werden. So kommt man auch in das neu eröffnete "Golubka", das sich sehr relaxed und unkompliziert präsentiert. Ein ausgefallener Möbelmix aus bequemen Couchsesseln erinnert an den Vintage-Stil des Ace Hotel in New York. Allerdings in einer viel angenehmeren Variante, denn man fühlt sich hier nicht stylisch deplaziert, sondern willkommen und wohl. Vor allem will ich vom Essen schwärmen, das ganz hervorragende Qualität aufweist: unkompliziert und doch exquisit sind zum Beispiel der Shrimpsalat mit Zitronengras. Eine wunderbar leichte Asia-Mischung mitten in Russland. Das nennt man: Cross-Quisine. Wer hin will, der muss sich ein bischen durch den Moskauer Stau quälen, denn das Restaurant ist nicht gerade im Zentrum. Wer Russisch kann, der gehe doch gerne auf die Webseite http://www.golubka-moscow.com/. Alle anderen lesen doch besser die Rezension von themoscownews.

Beliebte Posts