Das Haar im Salat - von wegen "Nobelitaliener" in Grafing

Mal schön essen gehen. Gar nicht so einfach in Grafing. Und mittlerweile ist doch eigentlich nur noch das Negro amaro ein ansprechendes Ambiente und auch die Speisekarte kann sich sehen lassen. Wer am Samstag um 12.00 Uhr einläuft hat, hat freie Sitzwahl. Ansonsten ist eher reservieren angesagt. Wenn man aber nur zwei Tische im Restaurant besetzt sind, dann lässt es sich angenehm speisen. Doch leider trübt ein sehr langes schwarzes Haar im Salat den kulinarischen Genuss. Die Ravioli waren dafür anständig und die Pizza Calzone üppig. Alles in allem, ok. Und die Konkurrenz ist ja ohnehin nicht zu groß.

Beliebte Posts