Es zieht ... Klassiker Mariandl ist nix im Winter

Alle paar Jahre kann man sich doch mit Freunden im Mariandl - im Cafe am Beethovenplatz treffen. Hier ändert sich nix. Wie schön. Hier ist es ruhig. Wie schön. Wiener Kaffeehausatmosphäre wie immer. Sehr schön. Und für entsprechenden Platz für den Kinderwagen neben dem Kaffeetisch, sowie Platz auf der Kaffeehausbank fürs Babydeckchen ist auch gesorgt. An einem entspannten Nachmittag sind nur 1/3 der Plätze besetzt und man kann sich sowohl ein Tegernseer also auch eine Latte Macchiato in Ruhe schmecken lassen. Sehr, sehr zu empfehlen: der Käsekuchen. Ein Klassiker, so wie das Mariandl selbst. Aber leider gibt es dann doch eine Einschränkung, die uns wohl im Winter, als auch mit Freunden mit Baby und sicher auch in fortgeschrittenem Greisenalter nicht mehr hingehen lässt: es zieht. Das mag hier jetzt ziemlich banal klingen, aber es ist wirklich nicht unerheblich. Man kann auch drei Mal den Platz wechseln. Egal. Es zieht. In dem altehrwürdigen Gemäuer muss man leider schon sagen: es windet. Der kalte Lufthauch ist dermaßen stark, dass man ihn beim besten Willen nicht ignorieren kann. Daher: Sommerlocation. Aber im Sommer an den Beethovenplatz? Mal sehen.

Beliebte Posts