Unsereiner geht nicht mehr zum Maxlrainer

Nein, das muss wirklich nicht mehr sein: die Schlosswirtschaft und Schwemme von Maxlrain. Das Bier ist ja sehr gut. Die Lage auch wunderbar. Der Biergarten angenehm. Die Wirtsstube original. Die Toiletten super modern. Aber: das Essen einfach grauenvoll. Lieblose Massenware. Ohne Herz, Verstand oder gar Liebe zubereitet. Die Bedienung zwar herzlich - die Mädels und Burschen sind bemüht und nett bairisch. Aber sie haben auch nicht im Griff, dass das Essen einfach zu lange dauert. Und wenn dann nach einer Stunde Warten auch noch ein fader, fetter Schweinebraten mit einem überkochten Semmelknödel daher kommt. Und ein Salat aus der Tüte mit ein paar Putenstreiferl, dann ist die Gartenwirtschaftfreude einfach dahin. Na, mir gehn nimmer hin.

Beliebte Posts