Schlafen bei Schuhen: Casa Camper in Berlin


Ich hatte Camper Schuhe an. War also bestens vorbereitet für das Casa Camper - das kleine Boutique-Hotel der Schuhmarke Camper im Herzen von Berlin. Genauer gesagt in Mitte. Ums Eck der Hackeschen Höfe. Und um es gleich vorweg zu nehmen. Man muss nicht mit Camper Schuhen kommen. Und um es noch mit anderen Worten zu sagen: zauberhaft. Bis ins Detail. Rot ist die Farbe von Camper und damit auch die Farbe des Hotelzimmers. Doch wenn man ins Zimmer kommt, fällt der tiefrote Schlafraum gar nicht ins Auge. Sondern das große Panoramafenster direkt gegenüber der Tür, vor dem das Waschbecken steht. Eine überraschend ungewöhnliche Innenarchitektur und Raumaufteilung für ein Hotel und welch schöner Morgen: man putzt sich die Zähne mit Blick auf Berlin. Das interessanterweise fast italienisch oder spanisch anmutet, da ein Campanile in der Ferne steht. Alle Nettigkeiten in dem Hotel aufzulisten geht gar nicht. Eines aber noch: das Frühstücksbuffet ist im 7. Stock, reichhaltig, ausreichend und mit herrlichem Blick selbstverständlich ... und alle Getränke - kalt und warm - kann man den ganzen Tag über genießen. Das ist doch mal ein wunderbarer Service. Gracias. (Leider musste ich aber meine Camper am zweiten Morgen schon beim Frühstück ausziehen und barfuß zurück ins Zimmer gehen, weil sie zu sehr schmerzten. Für manche Schuhe sind meine Füße wohl nicht gemacht).

Beliebte Posts