Griechisch - Schwere Kost aus Mykonos

Wer griechisch essen geht, der weiss eigentlich, auf was er sich einlässt: Viel Fleisch, viel Knoblauch, Salatgurken und Oliven. Und danach der obligatorische Ouzo, weil Magen und Darm sonst gar keine Chance haben, das alles zu verdauen. Und das Mykonos in der Kieferngartenstrasse in München ist da keine Ausnahme. Ausser, dass der geschenkte Ouzo am Ende ausbleibt. Also tritt man mit schwerem Bauch und Knoblauchfahne die Fahrt nach Hause an. Ansonsten ist die griechische Kneipe direkt an der U-Bahnhofstation Kieferngarten ein griechischer Traum in blau und weiß und das unterscheidet die Bayern deutlich von den Griechen. Denn wir mögens lieber weiß-blau, mit weniger Knoblauch, aber dafür ebenso viel Fleisch. Aber zurück zum Mykonos. Wer in der Gegend ist, der sollte gerne dort eine Delphi-Platte oder andere Platten genießen, denn die sind üppig und in bester griechischer Qualität.

Beliebte Posts