Hauptstadt der Hipster: Austin

Texas. Da denkt jeder an Lone Star, Alamo, Cowboys, Longhornrinder und reaktionäre Republikaner.  Wer aber nach Austin, der Hauptstadt von Texas, kommt, der sollte das schnell vergessen. Denn Austin ist die Wiege und Hauptsadt der Hipster. Wer hier keinen Vollbart trägt und keine Intellektuellen-Brille auf der Nase hat oder ein kleines Hütchen auf dem Kopf hat (das einzige was fehlt, ist das Schnuffeltuch um den Hals. Im Oktober hat es in Austin noch locker 28 Grad, da wäre so ein schickes Halstuch einfach zu heiß). Austin ist kreativ, jung, musikalisch, kulinarisch und ein großartiger Ausgangspunkt für eine Reise durch Texas. Und der allerbeste Startpunkt für eine Texas-Reise ist das San Jose Hotel. Reduziert und extrem cool. Im Herzen der Party- und Life-Musik-Meile SoCo. Man braucht also nicht einmal ein Auto oder Taxi, um am Abend mitten im Geschehen zu sein. Sehr empfehlenswert (ach und übrigends hat das San Jose eine der wunderbarsten Bars in Austin).

Beliebte Posts