Wo Männer übernachten: Hotel Roomers in Frankfurt

An was man ein Männer Hotel erkennt? Nun, im Frühstücksraum sitzen nur Männer. Auf dem Zimmer liegen die GQ und der Playboy. Die überwiegende Farbe des Hotels ist schwarz - und irgendwie wirkt alles so, wie man sich ein Edelpuff vorstellt. Ok, die letzte Bemerkung war gemein und ich war auch noch nie in einem Edelpuff, ehrlich. Aber sol stellt man es sich halt vor. Ansonsten ist das Roomers wirklich chick. Angesagt und der allerletzte ... Adabei in Frankfurt. Als Dame wird man sehr nett und zuvorkommend empfangen. Das angebotene Glas Champagner oder O-Saft beim Check-In ist wirklich nett. Auch wenn man nicht so genau weiß, was man mit dem Glas anfangen soll, das man nun zwischen Rollkoffer, Geldbeutel und Schlüsselkarte in der Hand hält. In den windigen Eingang setzten? Oder im Stehen das Glas auf ex kippen? Alles nicht sehr damenhaft. Also mit auf´s Zimmer nehmen? Das kommt einem ziemlichen Balancerakt gleich. Aber ich versuche es und es kommt auch fast voll oben noch an. Das Zimmer beeindruckt - wie schon gesagt - durch viel schwarz, lack glatte Möbel und Boheme-Chick. Leider riecht das Bett nach Rauch (aber vielleicht ist auch dies Absicht und ich lästere hier über das angesagte Bed-Parfum? Egal, für mich stank es nach Rauch). Sagenhaft und wunderbar aber das Frühstück ... das man sich halt mit vielen Männern teilen muss.

Beliebte Posts