Urig & Griechisch: Essen im Anti in München

Du sollst die Griechen unterstützen. Das fällt wahrlich nicht schwer, wenn man die Taverne Anti kennt. Klein, urig und sehr sehr griechisch. Die Kneipe ist so klein, dass man sie leicht übersehen kann. Und der Konkurrenzdruck in der Isarvorstadt ist auch ziemlich hoch. Aber mit dem Charme roher Tische und Bänke, kleiner Sitznischen und vor allem hervorragender Küche kann sich das Anti bestens druchsetzten. An unserem Abend waren zwar vorzugsweise Frauen an allen Tischen, was vielleicht an den jungen Griechen hinter dem Tresen lag. Aber vielleicht ist das auch eine Ausnahme. An Speisen bekommt man hier alles, was man von einem Griechen erwartet. Aber eben viel besser. Denn ehrlich und mit viel Feingespür für gute Gewürze. Der Koch weiss, wie es in seiner Heimat schmeckt und bringt davon wirklich was nach München. Helas.

Beliebte Posts