Weißwürste am Sonntag: Unmöglich? Fast.

Ein gscheider Bayer ißt ja täglich vor dem 12-Uhr-Läuten mindestens drei Weißwürste, oder? So stellt sich das der Norddeutsche das ja sicher vor. Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, seine vermeindlich bayerische, tägliche Routine einzuhalten. Sonntags ist es in unsere kleinen bayerischen Stadt fast unmöglich, Weißwürste zu bekommen. Zumindest, wenn man spontan dazu Lust verspürt. Der Heckerbräu in Grafing winkt gleich mal ab. Am Sonntag gibt es ohne Vorbestellung keine Weißwürste. Die Zeiten der Sonntags-Stammtische sind vorbei und daher gibt es auch keine Weißwürste spontan. Der Ramsl in Steinhöring winkt auch ab, Pizza und Schweinsbraten ja, aber Weißwürste: nein. Soweit ist es also schon gekommen mit dem typisch baierischen Wirtshaus. Die Erlösung kommt dann aber doch in einem typisch baierischen Gasthaus: Beim Huberwirt in Oberndorf. Hier wird man schon fast schief angesehen, dass man überhaupt in Zweifel zieht, dass es Weißwürste gibt. Selbstverständlich gibt es die. Und selbstverständlich stückweise, mit Brezen und dem richtigen Senf. Und auch kombiniert mit Wiener und Pommes für die Kinder. Einfach ein bayerischer Traum. Wir kommen wieder !

Beliebte Posts