Kunst im Münchner Raum: Ella im Lehnbachaus

So stellt man sich ein Museumscafe vor ... und einen Italiener in München ... und einen Ort, wo
man sich es mal kurz gemütlich machen kann. Aber nicht zu gemütlich ... denn immer schwingt da die "Kunst-Aura" des Lehnbachhauses mit. Schließlich tragen die Meisten, die durch die Tür des Ella kommen und einen Kaffee trinken das farbige Stoffarmband des Museums. Im Ella kombiniert man also immer zweierlei: Kunst und Kaffee (oder Kunst und Küche, für diejenigen, die hier auch essen ... was auch zu empfehlen ist). Aber gerne kann man hier nach dem Augenschmaus der Blauen Reiter und ihrer moderneren Kollegen einen wunderbaren Kaffee genießen - umgeben von einer sehr entspannten und netten Service-Truppe, die - so hat es den Anschein - gerne hier arbeiten. Und da bleibt man dann fast länger als man eigentlich wollte.

Beliebte Posts