Überhyped: Hamburgerei in München

Was ist das denn jetzt für ein "Gschiss" mit den Burgern? Überall in der Stadt sprießen
Hamburger-Läden aus dem Boden. Die jetzt bitte nicht mit Burger King & Co. verwechseln. Nein, nein, die neuen Läden sind natürlich viel trendiger. Und ihre Burger sind viel frischer und kreativer und hippstiger. Und zum Buletten-Sandwich gibt es dann auch nicht irgendwas dazu, sondern besondere Kartoffel-Kreationen und ausgefallene Biersorten von sog. Nischen-Brauereien, die man noch nie vorher gehört hat, die aber gaaaanz toll sein sollen.
Nun denn, dann aber mal rein in so einen Laden. In die Hamburgerei in der Briennerstrasse. Obwohl das gar nicht so einfach ist. Wenn man nicht mindestens 14 Tage vorher reserviert hat, kann man sich einen Tisch schon mal abschminken. Also: brav hinten anstellen und warten. Doch dann ist es endlich so weit und mit der Warterei ist natürlich die Erwartungshaltung ins unermessliche gewachsen. Die erste Enttäuschung ist also vorprogrammiert und die betrifft schon mal die Räumlichkeiten. Gemütlich ist was anderes und die bunten Kinderstühlchen sind wohl tatsächlich vom Kindergarten ums Eck ausgeborgt, denn ein normal gebauter Mann bekommt weder seine Beine unter den Tisch, noch können vier Personen um einen Tisch sitzen, wenn am Nachbartisch auch noch wer sitzen will.
Dann ist hier natürlich alles total unkompliziert und lässig - also auch lässige Selbstbedienung. Mit so einem Blinkeding, wenn das Essen fertig ist (man kennt das ja schon vom Fastfood-Laden Vapiano). Irgendwie ist das Ganze jetzt leider nicht mehr sooo cool - halt doch Fast-Gastronomie. Der Burger, der dann kommt ... ob Original, oder in der Variante Mexianer oder Inder .... nun ja: haut einen nicht vom Stuhl (geht ja auch nicht, die sind zu klein dafür). Der Burger ist für normale Verhältnisse (und das sind amerikanische, denn die haben´s erfunden) zu klein und irgendwie lieblos komponiert. Aber vielleicht bin ich dann doch nicht der Burger Typ. Den Geschmackstest muss also jeder für sich selbst machen.

Beliebte Posts