Unverwüstlich und gut: Der Milo in Grafing

O pardon ... obwohl der Patrone immer noch in seinem Restaurant steht und die Gäste begrüßt, so heißt das Aquarium und zählt immer noch zu den besten Italienern in Grafing. Das kann man auch an den vollen Tischen erkennen. Und den älteren Herrschaften - an den Tischen und hinter dem Tresen. Ein Klassiker - unverwüstlich gut. Seit den 70ern unverändert - die Einrichtung und auch die Zutaten für eine gute italienische Küche. Die einzige entscheidende Änderung ist, dass der  Eishockey-Verein mittlerweile ein Riesentransparent in der Eishalle aufgehängt hat und man damit vom Tisch aus nicht mehr auf die Eisfläche sehen kann. Man kann daher nur anhand des Jubel oder der Buh-Rufe aus der Halle erkennen kann, ob der EHC Klostersee führt oder in Rückstand liegt. Aber das macht ja auch den besonderen Charme des "Milo" aus - dass er am bzw. im Eisstadion liegt und dass hier jeder, der irgendetwas mit Eishockey zu tun hat, hier seine Pizza bestellt.
Restaurant natürlich nicht "Milo", sondern
Der gepflegte Gast bestellt dagegen eine schöne Vorspeisenplatte - großartig aus der gläsernen Theke zusammengestellt (die seit über 30 Jahren gleich aussieht) - und dazu ein schönes Fleisch- oder Fischgericht. Das kommt prompt, frisch und wirklich gut. Daumen hoch, seit bestimmt über 30 Jahren.

Beliebte Posts