Man darf nicht wählerisch sein: Kaffee trinken in Nymphenburg

Wer in Nymphenburg mal schnell auf einen gemütlichen Kaffee gehen will, der darf nicht wählerisch sein. Denn in dem königlichen Münchner Stadtviertel - das man nicht mit Neuhausen verwechseln sollte - sind Cafe´s rar. Vor allem muss man sich mit den üblichen Ketten wie zum Beispiel dem Hölzl zufrieden geben. Auch das Backspielhaus hat eine kleine Filiale an der Südlichen Auffahrtsallee - in bester Position vor dem Schloss. Aber als Startpunkt für die übliche Touri-Tour durch den Schlosspark oder gar das Schloss selbst passt das kleine Konzept-Cafe ganz gut. Der Cappucchino ist gut und auch die Butterbrezen.

Beliebte Posts