Künstler, Surfer und Gastronomen - geht das zusammen? Ja, im Arts and Boards in Schwabing West


Zugegeben, "Arts and Boards" klingt irgendwie kitschig. Und der Eingang, des Cafe und Bistros, das an ein Kino aus den 50ern erinnert und in der Passage an der Belgradstrasse irgendwie deplaziert wirkt, scheint nichts Gutes zu verheißen. Umso größer ist dann die Überraschung, wenn man hereintritt und die kuschligen Sofas, Sessel und gemütlichen Tische überall rund um die Bar verteilt sieht. Und an der Wand hängen tatsächlich wilde Kombinationen an Kunst und künsterlisch gestalteter Surfboards. Und ja, die bunte Vielfalt macht das Cafe sogar noch gemütlicher. Es gibt Dinzler-Cafe und eine schöne Auswahl an Kuchen. Doch lässt sich das Arts and Boards nicht auf Kaffee und Kuchen reduzieren, hier gibt es auch ein schönes Frühstück, Sonntagsbrunch, sowie eine kleine, spannende Speisekarte für mittags und abends. Unkompliziert herein schauen. Wer allerdings abends auf den dicken Sofas Platz finden will, der sollte reservieren. ... wie überall, wo es schön ist in München.

Beliebte Posts