Übernachten im Leuchtturm - in Finnland

Leuchttürme sind wunderbare Orte. Sie liegen weit vor der Küste - und wenn abends die Tagestouristen wieder an Land fahren (wenn der Leuchtturm auf einer Insel liegt), dann hat man die Insel für sich alleine - nur die Möven, Enten, Schwäne und Gänse und ein paar letzte Gäste, die sich für diese Nacht auf der Kylmapihlaja eingebucht haben.
Zehn Zimmer gibt es - und alle haben Meerblick. In dem kleinen Restaurant gibt es ein wunderbares Abendessen, mit extra für die Insel gebrautem und abgezapften Bier - und so kann man, wenn man denn Glück hat, den Sonnenuntergang genießen ... der sich in Finnland allerdings hinzieht, denn so wirklich dunkel wird es nicht.
Die Zimmer sind schlicht, aber nett eingerichtet. WC und Dusche sind auf zwei Stockwerken - Gemeinschaftsbad. Aber für eine Nacht geht das schon.
Wer anreisen und übernachten möchte, der sollte rechtzeitig den Wasserbus nehmen, der letzte fährt am Campingplatz in Rauma nämlich schon um 16 Uhr ab. Wer später kommt, der muss dann allerdings für 80 Euro ein Wassertaxi buchen. So oder so, ein Besuch ist es auf jeden Fall wert.
Die Insel hat ihre eigene Webseite, die es zu besuchen lohnt.




Beliebte Posts