Cafe Korb ... aus Wien´s großen Tagen


Es liegt an einem bisserl seltsamen Eck ... das Cafe Korb. Aber die Lage ist typisch für diese Lokalität, denn auch das Innenleben ist nicht gerade das, was man sich unter einem typischen Wiener Cafe-Haus vorstellt. Oder dann wieder doch. Denn da sitzen sie, die älteren Herren und Damen, die da wohl schon seit den 50ern sitzen. Als Susanne Widl, die Besitzerin vom Cafe Korb, gerade eröffnet hatte. Angeblich hatte sie ja eine Affaire mit Walter Matthau. Und das kann man sich schon vorstellen, schließlich hängt sie in ihren besten Jahren als Diva riesengroß an der Stirnseite des Cafes. Und dann sind da auch die Schriftsteller und Weltenverbesserer, die im Ledersofa ohnehin wissen, was das Beste ist. Nur leider hört es keiner, weil es halt nur im Cafe Korb debattiert wird. Ein paar Touristen verlaufen sich auch herein, aber dem notorischen Ober ist das alles egal. Der nimmt jede Bestellung mit der gleichen Gleichmut auf, wie schon vor 30 Jahren ... und damit ist es dann halt doch ein typisches Wiener Cafehaus.


Weitere Cafetipps: Das kleine Cafe ... ist wirklich klein, aber süß gelegen am Franziskaner-Platz oder Das Schwarze Kameel, für alle, die sehen und gesehen werden wollen. Denn hier verkehrt die Hotevolaire von Wien.

Beliebte Posts